AKZEPTIEREN

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die von einer Webseite auf Ihrer Festplatte abgelegt wird. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren, sie enthalten auch keinerlei persönliche Daten über Sie. Ein Cookie ermöglicht uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Angebote zu unterbreiten. Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Mehr Informationen hierzu unter Datenschutz.

  1. RENNBERICHT
    MONTREAL 29.07.17 & 30.07.17

    Bestes Qualifying der Saison und weitere Punkte beim letzten Rennen von Jaguar Panasonic Racing in Montreal.

    • Am letzten zweitägigen Rennwochenende wurde das Team von Panasonic Jaguar Racing für seinen unablässigen Einsatz mit weiteren Punkten belohnt. Schon im Qualifying am Samstag konnten sich die Fahrer P6 und P7 sichern, ihre besten Startplätze in dieser Saison.

      Während des actiongeladenen Rennens führte eine Kollision in der 16. Runde zu einer Safety-Car-Phase, sodass jedes Team entscheiden musste, ob es den Fahrzeugwechsel vorzieht. Das britische Team entschied sich für eine geteilte Strategie und rief Mitch in die Box, während Adam noch eine Runde weiterfuhr. Der Neuseeländer stieg auf P5 wieder ins Rennen ein, wohingegen Adam nach dem Boxenstopp aufgrund ungünstiger Umstände auf P15 zurückfiel.

      Nach einer packenden zweiten Hälfte beendete Mitch das Rennen auf Platz 7 und gewann so sechs Punkte. Adam schloss auf Platz 16 ab und lieferte dem Team dadurch wertvolle Daten.

      Sehen Sie sich alle Highlights von den letzten Formel E-Rennen in Montreal an.

      Während des Rennens am Sonntag, dem letzten der Saison, fuhren beide am Limit und konnten jeweils fünf Plätze gutmachen, wobei sie weitere Punkte nur knapp verpassten. Mitch kämpfte sich von P17 auf P12 vor, während Adam mit seinem I-TYPE nach dem Start auf P19 auf P14 abschloss.

      James Barclay, Teamleiter, Panasonic Jaguar Racing: „Es war eine unglaubliche Erfahrung, Teil dieser innovativen Serie zu sein. Wir haben diese Saison sehr viel gelernt und haben das erste Jahr von Jaguar bei elektrischen Strassenrennen sehr genossen.

      Adam Carroll, Nr. 47: „Das ist eine der härtesten Meisterschaften der Welt – genau die richtige Umgebung für ein Team, das an Rennen teilnimmt, um Innovation voranzutreiben. Wenn Rennfahrer oder Hersteller sich beweisen möchten, dann ist die Formel E-Meisterschaft ideal dafür.“

      Mitch Evans, Nr. 20: „Es ist toll, Teil dieses Teams zu sein, und ich bin stolz darauf, so einen berühmten Namen beim Wiedereinstieg ins Renngeschäft zu unterstützen. Wir haben unglaublich viel gelernt und es war eine fantastische Erfahrung.“

      Das Team legt seinen Fokus jetzt auf die vierte Saison, die im Dezember in Hongkong beginnt. Die Entwicklung des Jaguar I-TYPE 2 schreitet gut voran und das Team wird das neue Fahrzeug in den nächsten Monaten vorstellen.

© JAGUAR LAND ROVER LIMITED 2019

Wir sind bestrebt, die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen auf unserer Website zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie jedoch die Geschäftsbedingungen, die ab dem Tag Ihrer ersten Nutzung der Website gültig sind. Die genannten Werte sind Ergebnis offizieller Herstellertests gemäss EU-Vorschriften.

Der tatsächliche Verbrauch eines Fahrzeugs kann von den Testergebnissen abweichen. Die Angaben sind nur für Vergleichszwecke gedacht.

Die Informationen, technischen Angaben, Motoren und Farben auf dieser Website basieren auf den europäischen Spezifikationen, können je nach Markt variieren und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Manche Fahrzeuge werden mit Sonderausstattung gezeigt, die möglicherweise nicht in allen Märkten erhältlich ist. Bitte wenden Sie sich an Ihren Händler, um weitere Informationen zu Verfügbarkeit und Preisen zu erhalten.

Alle Angaben sind Zielwerte des Herstellers und müssen vor Produktionsstart noch bestätigt werden. Weitere Angaben in Bezug auf CO2-Emissionen und der Energieeffizienz finden sich unter “SPEZIFIKATIONEN”. Der durchschnittliche CO2-Ausstoss aller in der Schweiz verkauften Personenwagen beträgt 137 g/km.

Beachten Sie bitte, dass die Angaben für CO2-Emissionen und Treibstoffverbrauch je nach Reifen variieren können.