Skip primary navigation
Abstract front view of a Jaguar car

ÜBER JAGUAR

skip.tertiary.navigation

INNOVATIVE GESCHÄFTSFÜHRUNG -
DIE ZUKUNFT DER MARKE JAGUAR NEU DEFINIEREN

Dr. Ralf Speth, CEO Jaguar Land Rover

Innovation ist für Dr. Ralf Speth mehr als nur ein Begriff. Nachdem er 2010 zum CEO von Jaguar Land Rover berufen worden war, verhalf er Jaguar zu einer bemerkenswerten Wende. Seitdem konnten die Verkaufszahlen erhöht und zahlreiche neue Produkte, wie beispielsweise der Jaguar XJ und das neue Aushängeschild der Marke, der Jaguar F-TYPE, eingeführt werden.

Als bekennender Automobilliebhaber fährt er einen Jaguar XFR und besitzt zudem einen absoluten Klassiker: einen Jaguar E-TYPE. Ein Grossteil dieses Erfolgs beruht nicht zuletzt auf der Forderung von Dr. Speth, den Fokus wieder stärker auf gestalterische Aspekte zu legen - und zwar nicht nur bei den Fahrzeugen, sondern im gesamten Unternehmen.

„Es geht um die Gestaltung aller Prozesse, um die Gestaltung der Abläufe in Forschung und Produktion, aber auch in Schulungen, Einstellungsstrategien und Mitarbeiterentwicklung. Und es geht um die Gestaltung von Beziehungen, die wir mit unseren Händlern und letztlich auch mit unseren Kunden pflegen.”

Dr. Speth sieht den Schlüssel zum Erfolg im Schaffen von Werten und Innovationen. Diese müssen so rentabel sein, dass weitere Investitionen in immer neue Innovationen gerechtfertigt werden können – ein perfekter geschlossener Kreislauf.

„Wir werden immer internationaler, entwickeln immer mehr Produkte und investieren in zahlreiche Technologien in vielen verschiedenen Bereichen.”

Nach einem abgeschlossenen Studium der Ingenieurswissenschaften an der Hochschule zu Rosenheim arbeitete Dr. Speth zunächst für mehrere Jahre als Unternehmensberater. 1980 wechselte er zu BMW, wo er zuletzt die Position des Vice President of Land Rover innehatte, als die Marke noch zu BMW gehörte. Später war Dr. Speth als Director of Production, Quality and Product Planning für die Premier Automotive Group (PAG) der Ford Motor Company tätig.

Seine Aufgaben in der PAG (Premier Automotive Group) bei Ford übernahm er, nachdem BMW im Jahr 2000 die Marke Land Rover an Ford verkauft hatte. Bevor Dr. Speth zu Jaguar Land Rover kam, leitete er den Bereich Global Operations beim deutschen Industriegashersteller Linde.

Er ist davon überzeugt, „dass Jaguar Land Rover an einem entscheidenden Wendepunkt in seiner Geschichte steht. Dies ist kein sterbender Industriezweig, Autos werden auch in Zukunft zu den fortschrittlichsten Technologien gehören.” Hinter dem Umzug der 170 Mitarbeiter der Forschungsabteilung in die Gebäude der Universität Warwick stehen Pläne für gemeinsame Forschungsprojekte. In den nächsten Jahren sollen mehr als 115 Millionen Euro in gemeinsame Forschungsprojekte investiert werden. Gleichzeitig nutzt Dr. Speth jede sich bietende Chance, neue Technologien bei Jaguar Land Rover einzuführen, wie beispielsweise die neue Mikro-Gasturbine von Bladon Jets im Jaguar C-X75 zeigt.

Innovation ist unser Kerngeschäft – in der Entwicklung, Konstruktion und bei den Technologien.”
Dr. Ralf Speth - CEO, Jaguar Land Rover