Skip primary navigation
Abstract front view of a Jaguar car

ÜBER JAGUAR

skip.tertiary.navigation

INNOVATIVE GESCHÄFTSFÜHRUNG -
VERFÜHRERISCHE FAHRLEISTUNGEN SCHAFFEN

Ian Callum, Design Director Jaguar

Als er mit 14 Jahren zum ersten Mal einen Jaguar XJ6 erblickte, wusste Ian Callum, wie sein Traumberuf aussieht. Voller Inspiration schickte er einige Skizzen an den damaligen Chefingenieur Bill Heynes, der ihn ermutigte, immer seinem Herzen zu folgen.

Bereits in jungen Jahren wurde er stark von amerikanischen Automobilen beeinflusst. „Mir fiel ihr Design auf, besonders die Übertreibungen im Design fand ich interessant. Sie waren sehr ausdrucksstark, und Amerika war für mich damals sehr glamourös … Am besten gefiel mir der 65er-Buick-Riviera. Dabei hatte ich diese Autos nicht mal gesehen, ich kannte sie nur von Bildern.“

Ian Callum studierte zunächst an der Glasgow School of Art, bevor er seinen Master in Fahrzeugdesign am Royal College of Art in London machte. Bei Ford war man bereits auf ihn aufmerksam geworden, und zwölf Jahre lang war er an der Entwicklung einiger der beliebtesten Modelle beteiligt, bevor er zu TWR ging, wo er an wichtigen Projekten für Aston Martin (DB7, Vanquish und DB9), Ford (Puma), Volvo (C70) und Nissan (R390) beteiligt war.

Und endlich – 1999 – bekam er den Anruf, auf den er schon sein Leben lang gewartet hatte: Er bekam die Chance, Chefdesigner bei Jaguar zu werden.

Sein Verständnis und Respekt für die Gründungsväter der Marke sind klar in den Automobilen zu erkennen, die er gemeinsam mit seinen Teams erschaffen hat. „Wir sind uns bewusst, wie engagiert unsere Vorgänger die Grenzen für Design und Technologie immer wieder erweitert haben. Jaguar hat immer nach vorne geblickt, und diese Philosophie treibt uns auch heute an.“

Dies lässt sich sehr eindrucksvoll an der von Ian Callum vorangetriebenen Erneuerung der Modellpalette erkennen. Diese konnte mit zahlreichen Design-Preisen für den Jaguar XK, XF und XJ – und jetzt auch für den neuen Jaguar F-TYPE – überzeugen.

„Bei Jaguar geht es immer um sinnliche Proportionen, fantastische Silhouetten und die optimale Präsentation von Metallen ... wobei ich davon überzeugt bin, dass gutes Design stets mit nur zwei oder drei markanten Linien auskommt.“

Man könnte vielleicht denken, dass die erfolgreiche Entwicklung eines neuen Jaguar durch die zahlreichen Vorgaben der Tradition und der erfolgreichen Vorgänger schwierig sein müsste. Ian Callum nimmt es gelassen und hat ein einfaches Rezept: „Meine Frage lautet immer: Was würde Sir William Lyons davon halten? Und ich glaube, er würde mir in den meisten Fällen zustimmen.“

Allerdings ruht er sich nie auf seinen Lorbeeren aus und arbeitet mit seinem talentierten Team jeden Tag aufs Neue am perfekten Jaguar der Zukunft. Auf die Frage, auf welchen Jaguar er am stolzesten ist, gibt er immer dieselbe Antwort: „Auf den nächsten!“

Es geht stets um die Schönheit der Linienführung und die Reinheit der Formen.”
Ian Callum - Design Director, Jaguar